39 Jahre Antiquitäten-Café und kein «besonderer Rummel»:

Heidrun Hubert-Rummel und das Antiquitäten-Café feiern ein «geheimes Jubiläum»

Am 11.3.2017 feierte die Familie Hubert-Rummel in Schwarmstedt ein ganz besonderes «Vor-Jubiläum»: 39 Jahre jung ist das Antiquitäten-Café in Schwarmstedt an diesem Tag geworden. Dass das 40. Lebensjahr des ambitionierten Projektes damit angebrochen ist, war der Betreiberin und Eigentümerin Heidrun Hubert-Rummel bislang noch nicht so richtig ins Bewusstsein gedrungen: «Es ist alles schon so lange am Laufen, und ich merke oft nur an den Fotos aus den Gründungsjahren, wie die Zeit vergangen ist!» Und das «richtige Jubiläum» wird erst im kommenden Jahr gefeiert, dann wird das schöne Projekt 40 Jahre alt.

Das idyllisch an der Leine gelegene Anwesen («Antiquitäten-Café») wird seit dem 11.3.1978 als Café, Event-Location, Fernseh-Drehort und Urlaubsdomizil und privates Refugium betrieben. Eine kleine Wasseraufbereitungsfirma hat sich im Laufe der Zeit dazugesellt. Tausende von Quadratmetern gross, erstreckt es sich das ganz in der Nähe des Leinehafens in Schwarmstedt gelegene Anwesen über ein langgezogenes, baumbewachsenes Grundstück hin.

Und grosse Namen waren hier im Laufe der Zeit zu Gast, gaben oder geben sich hier gelegentlich ein Stell-Dich-Ein: Katja Epstein, Lilo Wanders und über die Jahre hin auch viele Fernseh- und Rundfunkteams des NDR haben die romantische Lage und die Ruhe genutzt. Keinen «besonderen Rummel», so scherzend, die Eigentümerin, Frau Hubert-Rummel, erlaube sie sich aber um ihre Person.

Jüngstes Projekt des Antiquitäten-Cafés ist eine Lesung und Einführung in das neue Buch «Tempus Invocationum» des deutsch-schweizer Autoren Pierre Maurice, die am Freitag, dem 17. März 2017, um 19:00 Uhr stattfindet.

Der Autor beschreibt die «fiktive, aber exakt recherchierte» Reise des mittelalterlichen Mönches «Carolus» durch das «alte Reich» im 13. Jahrhunderts und gewährt dabei viele Einblicke in Leben und Leiden der Menschen auch in der Heide und den aufkommenden Städten an Nord- und Ostsee.

Der Eintritt ist frei, aber Frau Hubert-Rummel bittet um Anmeldung.

Leave a Reply